Wärmende Kichererbsen-Knoblauch-Suppe

Verzaubere deine Geschmacksknospen mit diesem aromatischen und nährstoffreichen Rezept. Die wärmende Kichererbsen-Knoblauch-Suppe vereint nicht nur die cremige Textur von Kichererbsen mit der intensiven Aromatik von Knoblauch, sondern umhüllt dich auch mit einer wohligen Wärme, die Körper und Seele gleichermaßen gut tut.

 

Fun Fact: Warum heißt die Kichererbse Kichererbse?

 

Die Bezeichnung "Kichererbse" ist nicht nur kulinarisch, sondern auch linguistisch faszinierend und lässt sich auf ihre historischen Wurzeln zurückführen. Der Name entstammt dem Lateinischen "cicer", das wiederum auf das Altgriechische "kikéros" zurückgeht. Dieser linguistische Ursprung führt zu einer interessanten Frage: Warum trägt die Kichererbse diesen ungewöhnlichen Namen?

Eine Theorie besagt, dass der Name auf das charakteristische Geräusch zurückzuführen ist, das während des Kochens entstehen kann. Wenn Kichererbsen erhitzt werden, kann es zu einem leichten Aufplatzen oder Reiben kommen, begleitet von einem leisen Kichern oder Glucksen. Dieses akustische Merkmal könnte die Inspiration für die Namensgebung gewesen sein.

 

Zutaten für 2 Personen

 

2 Dosen Kichererbsen

2 EL Rapsöl

4 Zehen Knoblauch

500ml Gemüsebrühe

1 TL Paprika rosenscharf

1/2 TL Chiliflocken

1/2 TL Rauchsalz

2 Kartoffeln (mehligkochend)

etwas Salz und Pfeffer zum abschmecken

 

Zubereitung:

 

Die Knoblauchzehen mit 1 EL Rapsöl in etwas Alufolie wickeln und 20min im Ofen bei 180 Grad schmoren lassen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und beiseite stellen und 1 Dose Kichererbsen samt der Flüssigkeit im Mixer cremig pürieren. 1 EL Rapsöl in einen Topf geben und die weichen Knoblauchzehen nochmal leicht anbraten. Die pürierte Kichererbsencreme, die Gemüsebrühe, die Kartoffeln und die 2 Dose Kichererbsen (diesmal abgetropft) mit in den Topf geben und alles einmal aufkochen. Die Gewürze zugeben und die Suppe 20min bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Noch einmal abschmecken und fertig :-)

Wie wäre es dazu mit einem leckeren Naan-Brot? Das Rezept dazu gibt´s hier: Blumenkohl-Kichererbsen-Curry mit Naan-Brot

Wärmende Kichererbsen-Knoblauch-Suppe

Du möchtest keinen Beitrag und keine Rezepte mehr verpassen? Dann melde dich jetzt HIER zum Newsletter an!

Bewertung: 5 Sterne
4 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.